Bergblick in Balme mit Holzschnitzskulptur, Mann mit Stock, s/w

Alpen-Touren

Grundlegend gibt es eine Zwei- oder Dreiteilung der Alpen. In der Dreiteilung spielen geosoziale bzw. kulturelle Aspekte ein Rolle und die Zentralalpen erahlten eine Sonderstellung zwischen den West- und Ostteilen des Alpenkamms. Die Zweiteilung in West- und Ostalpen ist allerdings nach Alpenvereinseinteilung und im deutschsprachigen Raum die weiter verbreitete Gliederung Alpen und orientiert sich am geomorphologischen Charakter der Alpen. Zudem enthält die Zweiteilung der Alpen eine Regionaliserungskompenente, die die Dreiteilung und insbesondere die Südalpen in einen umschließenden Mantel integriert. Mehr zur durchaus spannenden wie strittigen Einteilung der Alpen werde ich in der Regionenrubrik zu den Alpen publizieren.

Die Westalpen reichen vom Mittelmeer bis zur Achse Rhein – Splügenpass – Comersee. Im Südwesten erreichen nicht nur die alpinen Vorgebirge das Mittelmeer, sondern im Bereich der Seealpen und Ligurischen Alpen fallen sogar direkte Ausläufer der Hochalpen recht unmittelbar ins Meer ab. Die westlichste Tangente bildet das in sienem Charakter sehr eigene Massiv des Mont Ventoux.

Die Ostalpen reichen von der Westalpengrenze auf der bereits erwähnten Achse Rhein – Splügenpass – Comersee bis zum Burgenland an der österreichisch-ungarischen Grenze bzw. im Südosten bis zum slowenischen Porhorje-Gebirge. Die Abflachung der Ostalpen ist deutlicher als die im Westen, nicht nur durch die absolutne Höhen, sondern auch im Auslauf an die Ränder. Das Burgenland und weite Teile der Oststeiermark erinnern stärker an hügelige Mittelgebirge, auch die sonst in den Ausläufern von Hochgebirgen übleichen tiefen Schluchten sind hier kaum zu finden. Die Ostalpen sind zudem im Südosten durch den Karst und damit dem Beginn der Dinariden geomorphologisch vom Meer abgeschnitten. Im Gegensatz ist zum Nordosten sind die Übergänge im Südosten allerdings alpiner und die Julischen Alpen ein recht unmittelbar hochalpiner Alpenabbruch zum Karst hin.

Trotz der Zweiteilung der Alpen liste ich hier hier drei Rubriken auf – nämlich neben West- und Ostalpen-Touren auch solche, die übergreifend in die West- und Ostalpen führten. Charakteristisch waren das vor allen zwei große Alpenkamm-Touren, die erste nördlicher, die zweite südlicher angelegt. Wenn man so will, handelt es sich um zwei Leittouren, die ich immer wieder durch Detailtouren in den kleinräumigen Regionen der kaum zählbaren Alpentäler vertieft habe, ohne jemals den Anspruch zu erheben, ein wirklicher Kenner aller Alpenregionen werden zu können.


Alpenkamm Ost-West/West-Ost Crossover

ALP-2005-1 Große Alpentour der prominenten 2000er 18. Oktober 2019 - 37 Tage | 1577 km | 56781 Hm ░ Die Idee meiner Tour war es, eine große Zahl von bedeutenden, höchsten und schönsten Alpenpässen in möglichst vielen und unterschiedlichen Alpenregionen zu einer Rundfahrt zu verbinden. Es sollten möglichst wenig Überschneidungen mit bereits gefahrenen Pässen oder Routen geben und keine Pässe mit extremer Steigung oder Schotterpisten dabei sein. Ausgangs- und Endpunkt sollten bequem und preiswert mit dem Zug erreichbar, der Endpunkt außerdem flexibel wählbar sein. Bahn und flexibel? mehr

Westalpen

Im Rahmen der Velotouren seien hier einerseits alle Kurzreisen und großen Rundfahrten gelistet, die entweder ausschließlich in den Westalpen stattfanden oder aber einen relevanten Anteil an den Westalpen enthalten. Sofern Touren noch eine Nicht-Alpenregion umfasste, sind diese auch nochmals unter der jeweils anderen Regionen verzeichnet.

Beschneiter Bergstock mit Herbstatmosphäre un Straße im Vordergrund, Engelberg-Anfahrt ALP-2020-10 Herbstliche Facetten aus dem Mittelland und der Zentralschweiz feat. Engelberg 22. November 2020 - 7 Tage | 503 km < 9820 Hm ░ Himmlische Horizonte am Ende der Welt: Jurapark Aargau – Willisauer Bergland – Napfbergland – Emmental – Entlebuch – Luzern-Region/Vierwaldstätter See – Engelbergtal – Urschweiz – Ägerital/Zugerland – Albis mehr
Sonnenuntergang am Züichsee, Herrliberg ALP-2019-2 Sieben-Seen-Tour in der erweiterten Züri-Region 24. März 2020 - 3 Tage | 279 km | 4135 Hm ░ Laut getrommelt, Madonna tanzt, Wolken brechen: Pfäffikersee - Greifensee - Zürichsee - Lützelsee - Sihlsee - Ägerisee – Türlersee mehr
Thur mit Wasserfall, Hauskulisse vor Berghang in Neu-Sankt Johann, Nesslau-Krummenau ALP-2019-1 Panoramatour zwischen Säntis, Glarner Alpen und Tösstalbergland 21. März 2020 - 5 Tage | 370 km | 7995 Hm ░ Im Schnee erkämpft, von Sonne erstrahlt, dem Postkartenneid verpflichtet: Gipfelketten, Bergwiesen, Dschungelkaskaden und hausgemachtes Kunterbunt: Appenzellerland – Toggenburg – Walensee – Zürcher Oberland – Bodenseehinterland mehr
Blick im Appenzellerland auf Speicher ALP-2006-1 Tagestrip in das Appenzellerland 11. Oktober 2019 - 1 Tag | 142 km | 1130 Hm ░ Schöne flotte Tour durch Oberschwaben, über Lindau und den Ruppenpass nahc Konstanz mehr

Ostalpen

Im Rahmen der Velotouren seien hier einerseits alle Kurzreisen und großen Rundfahrten gelistet, die entweder ausschließlich in den Ostalpen stattfanden oder aber einen relevanten Anteil an den Ostalpen enthalten. Sofern Touren noch eine Nicht-Alpenregion umfasste, sind diese auch nochmals unter der jeweils anderen Regionen verzeichnet.

Lago Bianco, Gaviapass, mit Velo und Schneeresten Giro d’Italia 2006-1: Die anspruchvolle Alpenquerung [Lindau – Vicenza] 18. November 2019 - Millionärsdorf in den Bergen, Steinböcke, Kurvenrausch & Felskapelle mehr
Toale der mit Straßengalerie am Faschinajoch, Nordseite ALP-2006-2 Spätsommer im Allgäu und Bregenzerwald feat. Furkajoch 11. Oktober 2019 - 2 Tage | 289 km | 2670 Hm ░ mehr
Alte Postkutsche in Lech ALP-2005-2 Herbsttour mit Allgäuer Alpen, Lech/Arlberg & Ammergebirge 11. Oktober 2019 - 4 Tage | 600 km | 4990 Hm ░ mehr
Menaggio am Comer See, Uferpromenade mit Seeblick ALP-2004-1 Comer See – Gardasee – Brenner – Oberbayern: Vom Frühling ins Schneegestöber 10. Oktober 2019 - 8 Tage | 931 km ░ Die Tour mit ausschließlich Gasthofübernachtungen führte von Como entlang drei der Oberitalienischen Seen (Como, Iseo, Garda), durch die Alpenstadt des Jahres 2004, Trento, das Eisack- und Inntal und eher flache Teile Oberbayerns bis in die untere Lechregion. Mit Aprica und Brenner ging es über zwei niedrige Alpenpässe. Der Kampf galt aber bald mehr den Elementen im eingebrochenen Vorfrühling: Schnee, Sturm und Kälte. mehr

U. a. verfügbar im Radreiseforum:

Cookie-Hinweis</br>Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Die Website verwendet Cookies von Drittanbietern, die dem Komfort der Seite dienen. Welche Cookies verwendet werden, erfährst du unter <a href=https://pedalgeist.de/privacy-policy/ target="_blank" rel="noopener noreferrer">Datenschutz</a> oder hier: Weitere Informationen


Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.


Diese Seite verwendet folgende Cookies von eingebundenen Drittanbietern
(Cookie-Name | Provider | Typ | Ablauf nach):

- CONSENT | youtube.com | HTTP | 6656 days
- GPS | youtube.com | HTTP | 1 day
- PREF | youtube.com | HTTP | 8 month
- VISITOR_INFO1_LIVE | youtube.com | HTTP | 179 days
- YSC | youtube.com | HTTP | Session
- IDE | doubleclick.net | HTTP | 1 year
- test_cookie | doubleclick.net | HTTP | 1 day



Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen